Slide background
.

Willkommen bei

IMG_1548

.

Wir sind ein Kinderdorf in Sambia - Afrika.

Slide background

.

Für die Umsetzung

unserer Projekte,

sind wir für jede

Spende dankbar.

Slide background

Aktuelles

Gründung der Stiftung Tikondane Schweiz – Sambia

Nach dem der Verein „Freundeskreis Schweiz – Sambia“ im November 2013 aufgelöst wurde, musste für die Unterstützung des Waisenheims Tikondane Orphanage Centre in Kabwe eine neue Trägerschaft für Spenden aus der Schweiz geschaffen werden.
Elsbeth, Raffael und Jürg Noti haben deshalb am 21 März 2014 eine Familienstiftung gegründet, die diese Aufgaben in Zukunft wahrnehmen wird.

Ostern 2020 im Tikondane

Als erstes nehmen wir die guten Nachrichten vorweg. Allen unseren Kindern und Jugendlichen, als auch den Angestellten geht es gut und wir stehen in regelmässigem Kontakt mit Hr. C. Zulu dem Heimleiter und auch mit einigen der Jugendlichen. Die Moderne hat bezüglich Socialmedien auch Sambia erreicht und whatsApp wird darum rege benutzt.

Sambia hat in Teilbereichen wegen Covid-19 nun auch einen Lockdown verordnet. Deshalb sind derzeit auch alle Schulen geschlossen und unsere Kinder und Jugendlichen sind deshalb im Haus in Kabwe. Hr. C. Zulu versucht die Kinder im Rahmen seiner Möglichkeiten soweit selber zu unterrichten, wie dies anhand der Schulbücher der Kinder möglich ist.

Zudem gehen die Jugendlichen regelmässig auf die Farm und schauen nach dem Gemüsegarten und den Maisfeldern. Zum Glück kam der Regen ab Januar 2020 doch noch in reichlichen Mengen und es verspricht eine angemessene Ernte zu werden.

Die Osterfeiertage sind auch in Sambia allgemein und für unsere Kinder und Jugendlichen im speziellen etwas aussergewöhnlich ausgefallen. Die Gottesdienste in den verschiedenen Pfarreien und andere Zusammenkünfte der verschiedenen Religionsgruppen wurden ebenfalls eingeschränkt.  Religöse Feste sind für die sambische Bevölkerung nämlich ein wichtiges Zusammentreffen mit der Familie und den Mitgliedern der jeweiligen Glaubensgruppen. Dieser Verzicht ist für viele SambianerInnen enorm schwierig und schwer zu befolgen.

April 20 J. Noti

Wirtschaftliche Lage in Sambia und Einfluss von Covid-19

Auch ohne Covid-19 hat sich seit unserem Visitationsbericht Dezember 2019 die wirtschaftliche Situation in Sambia sehr verschlechtert. So erlebt die Landeswährung weiterhin eine kontinuierliche massive Abwertung. Im Januar erhielten wir für 1 SFR. noch 14 ZMK . Der heutige Kurs beträgt 1SFR / 19,5 ZMK. Gleichzeitig wurden seither die Preise für Treibstoffe, elektrischer Strom und auch Grundnahrungsmittel wie Maismehl mehrmals angehoben. Die Löhne wurden aber nicht angepasst und vielfach werden diese auch nicht fristgerecht, wenn überhaupt ausbezahlt.

Die politische Situation kann man auch nicht wirklich als ruhig bezeichnen und es werden nach wie vor teure Ersatzwahlen für Member of Parlament abgehalten, weil wieder einmal ein Sitz aus verschiedenen Gründen frei wurde.

In diesen unruhigen Zeiten kommt nun die Pandemie mit dem Covid-19 zu einem absolut ungünstigen Zeitpunkt, wenn es denn für eine Pandemie überhaupt einen günstigen Zeitpunkt gibt. Afrika hat laut WHO vermutlich in keiner Art und Weise angemessene Mittel in genügender Anzahl zur Verfügung um diese Pandemie wirkungsvoll zu bekämpfen. Deshalb sind die offiziellen Zahlen der einzelnen afrikanischen Länder sehr mit Vorsicht zu geniessen. Man stelle sich mal vor, wie die persönliche Distanz von min. 2 Meter und das mehrmalige richtige Händewaschen in den vielen Townships und illegalen Vorstadtsiedlungen funktionieren soll, wo doch in solchen Wohnansammlungen weder genügend Wasser noch Platz zum Nachbar vorhanden ist.

April 20 J. Noti

© Copyright - Tikondane.com